Einen weiteren Durchbruch machte Hahnemann, als er seine Medikamente auf einem Pferdekarren transportierte. Er kam zu dem Schluss, dass die starke Erschütterung auf dem Gefährt die sogenannte Potenz seiner homöopathischen Heilmittel verstärkte, weshalb er von da an die Empfehlung aussprach, dass das Schütteln (sucussio) Bestandteil des Verdünnungsprozesses sein müsse. Die Kombination von Verdünnung und Schütteln wird als Potenzierung bezeichnet.

Singh 2009, S. 122.

Kommentar hinzufügen
  • Keine Kommentare gefunden